Sonntag, 22. April 2012

[Blablabla] Exposition, bzw.: Wo ist Hercules, wenn man ihn braucht?

"Hercules, I need your help!"

...Das würde ich jedenfalls gerne zu Kevin Sorbo sagen, damit ich diesen verdammten Fels, genannt 'Blog', ins Rollen bringen kann.
Glücklicherweise gibt es da noch die überdimensionale Henne "Insomnia", die das seit Monaten brütende felsartige Ei nun endlich zum Schlüpfen bewegen konnte. 
Mutterliebe anstatt Gewalt!

Apropos, Hercules: 


Es ist eine wahrhaftige Hercules-Aufgabe, sich alle sechs Staffeln der Serie "Hercules - the Legendary Journeys" in Form eines Marathons anzuschauen. Ich habe mir die DVD-Collection vor ca drei bis vier Wochen besorgt und bin immer noch nicht mit Staffel eins fertig. 
Zum Vergleich: Während die erste Staffel von The Big Bang Theory (momentan meine allerliebste Sitcom) eine Spielzeit von 342 Minuten hat, verfügt jene von "Hercules" über sagenhafte 1040 Minuten! Davon mal abgesehen, schaffe ich dennoch meistens nur ein bis zwei Folgen, da die Serie mich sehr stark dazu verführt, nebenher einzuschlafen. Was jedoch nicht an der Qualität liegt. Die Dialoge sind witzig, die Kampfchoreographien abwechslungsreich und die Stories (obgleich er immer irgendwem helfen muss) ebenso - und zusätzlich weckt das Kindheitserinnerungen, weshalb die Serie wohl eine beruhigende Wirkung auf mich hat, die mich zum Einschlafen bewegt.
Heute habe ich die Folge gesehen, wo Xena íhren ersten offiziellen Auftritt hatte. Ich bin gespannt, wie es weitergeht!

Jedoch steht mir da die allmonatliche Putzorgie im Weg... "Hercules, I need you!" -.-"

PS:

Beim Surfen entdecke ich gerade, dass die Serie sogar einen Spieltitel für N64 hatte!
NEEEEEEEEEEEEEEEEED! :o

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen