Sonntag, 12. August 2012

[Mode] H&M Online

Das Problem


H&M und ich das ist so eine Hassliebe.
Ich sehe oft Freunde/Bekannte mit irgendwelchen coolen Sachen und wenn ich dann frage, woher sie diesen Schal oder dieses Shirt oder was auch immer haben, kommt dann häufig "Von H&M! Da gibt es so coole Sachen!" Und ich denke mir jedes Mal: "Au ja, solltest dann auch mal hin, vllt findest du auch etwas Cooles - die Plakatwerbung ist zwar scheiße, aber whatever" und jedes Mal stehe ich im Laden und komme zu dem Schluss:"WTF ich will hier raus! Hier gibt es wirklich NICHTS. WAS? DAS soll die momentane Mode sein? Wer entwirft denn sowas bzw. wer TRÄGT sowas? :((("
Man könnte jetzt natürlich fragen, wieso ich unbedingt dort einkaufen möchte.
Nun, die Kleidung ist nunmal unschlagbar günstig und man sieht ihr oft nicht unbedingt an, dass sie billig hergestellt ist, vor allem wenn man sie gut mit Kleidungsstücken anderer Marken kombiniert. Außerdem ist es für mich schwer, überhaupt irgendwo Kleidung zu finden, da ich einen recht eigenen (jaja das behauptet jede von sich ;) ) Geschmack habe. So bin ich immer dankbar, wenn ich irgendwo etwas entdecke, was mir gefällt.



Die Lösung


Tja, was ist also die Lösung?
Die Freundin meiner Mutter hat mich auf die Idee gebracht, als sie erzählte, dass sie auch H&M Kleidung tragen würde, jedoch jedes Mal verzweifelt im Laden stehe und sich in etwa dasselbe denkt wie ich. Sie hätte dann erfahren, dass H&M auch einen Katalog habe und online bestellbar sei. Dort konnte sie feststellen, dass die Kleidung durchaus sehr schick aussehen könne und hätte prompt eine Bestellung von 500 Euro zustande gebracht (inkl. Kleidung für ihre Kinder natürlich).
So übertrieben bin ich jetzt nicht. Aber ich kaufe meine Kleidung größtenteils online (EMP, Zalando). Durch einen Werbeslogan auf einer Internetseite bin ich schließlich auf die aktuelle Kollektion aufmerksam geworden und dachte mir "Na dann probierst du mal den Online-Shop aus!"

Die Ware


Meine Bestellung bestand schließlich aus einer Sonnenbrille, einem T-Shirt, einem Sommerblazer, einem Rock und einem Schal (obwohl ich mir zig andere Dinge gespeichert hatte, aber frau hat natürlich leider nicht unendlich viel Geld.)
Auf den Schal habe ich mich übrigens am meisten gefreut, da Knives Chau im Film Scott Pilgrim vs. the World auch so einen trägt und ich ihn so dermaßen cool fand! :D
Hier ein Ausschnitt aus dem Film, wo man kurz ihren Schal sehen kann:


Die Bewertung


Ich muss sagen, der Onlineshop von H&M ist sehr nützlich und userfreundlich. Die einzelnen Kategorien sind übersichtlich aufgeteilt und die Ware wird sehr hübsch präsentiert. 



Mein persönliches Highlight ist der "Ankleideraum", wo man sich ein beliebiges Model bestimmten Typs (offene/gebundene/lange/kurze/hell/dunkle Haare usw.) aussuchen kann, um es schließlich mit Kleidung (wie eine Barbie, haha!) anzuziehen. Das Tolle daran ist, dass man hier Kombinationen und "Looks" ausprobieren kann - ohne nervig im Laden herumrennen oder auf eine freie Umkleidekabine warten zu müssen - I like! Von Schuhen, Socken, Ohrringen, Hüten, Unterwäsche - das Model kann mit beliebig vielen Dingen angezogen werden.
Manko ist natürlich, dass die Models alle dieselbe Figur haben, d.h. man muss schon gut abschätzen können, was für Kleidungsstücke einem stehen - insofern man über keine Modelmaße verfügt (so wie ich, haha)
Wenn einem der Look nun super gefällt und man das nötige Kleingeld hat, kann man das gesamte Outfit in die Einkaufstasche hineinlegen und sofort kaufen.
Hier wäre mein Look anhand eines Models:


Weil das meines Erachtens schon verdammt cool aussieht, habe ich natürlich alles in die Einkaufstasche gepackt und bestellt.
Positiv fand ich auch, dass H&M verschiedene Bezahlungsarten anbietet - zwar keine Vorkasse, aber die Möglichkeiten der Nachzahlung erscheinen mir sehr fair, obwohl sie dazu verlocken, mehr zu bestellen, als man sich eigentlich leisten kann.
In der Sparte "Kundenservice" und weiterführend "Bezahlung" kann man Näheres nachlesen, zusammenfassend steht hier über die Zahlungsweisen geschrieben:

Wählen Sie selbst, wie Sie Ihre H&M-Waren bezahlen möchten, Ende des nächsten Monats mit Monats- oder Teilzahlungsrechnung, mit Zahlschein im Paket, mit Kreditkarte oder per Nachnahme. Sie wählen die Zahlweise wenn Sie online bei H&M einkaufen und zur Kasse kommen. H&M akzeptiert keine Vorkasse. Mehr zum Thema Zahlungsweisen finden Sie unter Allgemeine Geschäftsbedingungen.
Nur volljährige Personen können bei uns bestellen.
Was mich als alter, verwöhnter Hase im Online-Shoppen dann letztendlich massiv gestört hat, war die Lieferdauer. Von amazon, EMP, zalando usw. bin ich es schon gewohnt, dass die Ware, insofern vorrätig, innerhalb von drei Werktagen ankommt. Hier hat es nun eine ganze Woche gedauert, was mich etwas genervt hat, da ich die Kleidungsstücke eigentlich für eine Party eingeplant hatte und dann an einen anderen Ort habe schicken lassen, was aufgrund der Dauer dann leider ins Wasser gefallen ist und ich obendrein das Zeug nochmal an meinen richtigen Wohnort schicken lassen musste. Das ist natürlich Pech - aber durchaus ärgerlich, da man heutzutage durchaus erwarten kann, dass die Ware wenigstens innerhalb von 5 Tagen ankommt - und dann auch noch pauschal 4,95 Euro Versandgebührt zu verlangen ist dann doch etwas ... naja ... 

Fazit


Werde ich jetzt trotzdem wieder etwas bestellen? 
Ich glaube ja, kommt darauf an, ob ich wieder auf eine coole Kollektion stosse. Aber Stammkundin werde ich auf jeden Fall nicht, da bleibe ich dann doch bei EMP & Co bzw. hoffe auf mein (nicht vorhandenes) Glück beim Stöbern in der Stadt.

Jetzt ist es natürlich interessant zu sehen, wie das ganze an mir selbst aussieht:





Wie gesagt: Keine Modelmaße - sieht mE dennoch akzeptabel aus. 
Blazer und Schal habe ich bisher noch nicht draußen getragen, da es zu warm ist - Fotos folgen aber auf jeden Fall noch!
Das Oberteil, die Brille und der Rock sehen aber auch so super aus (finde ich ;P).
Die Schuhe habe ich übrigens von EMP.

Linkglossar/Quellen:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen