Donnerstag, 23. Mai 2013

[Musik] Musik.tipp: Mai



Im wunderschönen Monat Mai,
Als alle Knospen sprangen,
Da ist in meinem Herzen
Die Liebe aufgegangen.

Im wunderschönen Monat Mai,
Als alle Vögel sangen,
Da hab ich ihr gestanden
Mein Sehnen und Verlangen.

(Heinrich Heine: Im wunderschönen Monat Mai)
Ich dachte mir, weil Mai ist und eigentlich Frühling, ist es schön, den Musik.tipp mit einem Gedicht von Heine zu beginnen - ein bisschen kitschig, ich weiß!
Und so geht mein Frühlingssongs-Marathon in die zweite Runde ... ;)

 

I Follow Rivers von Triggerfinger


Wo entdeckt: 

Gute Frage. Ich glaube, weil ich "I Follow Rivers" auf Spotify gesucht und dann diese Version bei den Ergebnissen gesehen habe. Reingehört und sofort verliebt, ich habe es seitdem sehr oft angehört. :)


Was ich daran toll finde:

  • Die Musik: Natürlich ist es vor allem die Musik, die mich so überzeugt. Dazu muss ich sagen, dass ich in der Regel nicht so die Freundin von Covern bin; vor allem weil I Follow Rivers von Lykke Li eine besondere Bedeutung für mich hat. Was ist es nun, was mich so fesselt? Die gesamte Komposition und Umsetzung eines elektronisch anmaßenden Liedes in eine Unplugged Ballade. Es ist so wunderbar detailreich, wenn man genau hinhört kann man immer wieder etwas Neues entdecken (eine Gitarre, ein Klingen, das Pfeiffen) Dazu natürlich der einfühlsame Gesang, der eine Gänsehaut erzeugt. I'm in love!
  • Der Text: Nun, der Text ist jetzt nicht anders als beim Original; die Metapher gefällt mir nach wie vor, das Bild vom Fluss und dem Ozean.  "Oh i beg you - can i follow"; so an sich interpretiere ich dieses Lied nicht mit devotem Verhalten, sondern eher mit dem unnachgiebigen Strecken nach einem Mann, den man begehrt und bis zur Auflösung seiner selbst liebt. 

Wer es nicht mehr im Kopf hat, ist natürlich darauf hingewiesen, sich unbedingt auch das Original anzuhören und vor allem auch anzusehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen